Gebühren

a

AVENTURO – Verein für Familienaustausch“ ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin.

Alle Einnahmen werden für die Verwaltung, d.h. die Gehälter und Reisekosten unserer Mitarbeiter, Telefonrechnungen, Büromaterial, Postgebühren, Werbung, Mietkosten für Versammlungsräume, Bürogeräte, Druckkosten, etc. verwendet. Mit den im Folgenden genannten Gebühren wird die Leistung von AVENTURO abgegolten, es entstehen aber weitere individuelle Kosten.

Einschreibegebühr

Bei Einreichung Ihres Anmeldedossiers ist eine einmalige Bearbeitungsgebühr von € 100,- fällig.

 

Austauschgebühr

Mit Ländern, in denen nicht Englisch gesprochen wird (momentan Spanien, Süd/Mittelamerika, Frankreich, Italien und China):

 

Bis 4 Wochen600 € 10 Wochen1.500 €
5 Wochen750 € 11 Wochen1.650 €
6 Wochen900 € 12 Wochen1.800 €
7 Wochen1.050 € Bis 16 Wochen2.000 €
8 Wochen1.200 € Bis 24 Wochen2.200 €
9 Wochen1.350 €   

 

Länder, in denen Englisch gesprochen wird (momentan Irland, Kanada, USA):

 

Bis 4 Wochen1.000 € 10 Wochen1.900 €
5 Wochen1.150 € 11 Wochen2.050 €
6 Wochen1.300 € 12 Wochen2.200 €
7 Wochen1.450 € Bis 16 Wochen2.500 €
8 Wochen1.600 € Bis 24 Wochen2.800 €
9 Wochen1.750 €   

Fälligkeit der Gebühren

Die Austauschgebühren sind in zwei Raten zu bezahlen:

  1. Die Anzahlung in Höhe von 500 € ist fällig, sobald sich die beiden Tauschfamilien über einen Austausch einig geworden sind, also ca. vier Wochen vor Beginn des Austausches.
  2. Der Restbetrag wird fällig im ersten Monat, in dem das eigene Kind im Ausland ist.

Sonderregelung bei einseitiger Aufnahme eines Kindes

Ist von Anfang an eine einseitige Aufnahme geplant oder wird ein beabsichtigter gegenseitiger Austausch aus verschiedenen Gründen nicht von beiden Parteien durchgeführt, handelt es sich also nicht um einen Austausch, sondern lediglich um die Aufnahme eines Kindes, gilt folgendes:

  1. AVENTURO erhebt von der aufnehmenden Familie keine Gebühren.
  2. Die abgebende Familie zahlt die Austauschgebühren sowie die Hin- und Rückreise des eigenen Kindes. Die aufnehmende Familie erhält pro Monat einen Betrag von 250 € von der sendenden Familie als Unkostenerstattung. Weitere Einzelheiten sind unbedingt vor der Abreise zwischen den beiden Familien zu vereinbaren.

Hinweis auf weitere Kosten

Weitere Kosten entstehen individuell und müssen von den Familien eingeplant werden, wie z.B.:
- Kosten für den Besuch der Begegnungswochenenden (Anreise, Übernachtung, ...)
- Hin- und Rückreisekosten für den Austausch des eigenen Kindes
- Kosten für freiwillige Zusatzversicherungen
- Kosten für Visa (USA und Kanada)
- eventuelle Kosten für Privatschulbesuch
- bei einseitigem Senden des Kindes Unkostenerstattung für die aufnehmende Familie, in Absprache mit der Familie